Fischbach. Am 25.06.2014 um 16:14 Uhr wurden die Feuerwehren Fischbach und Quierschied zu einer Firma im Grubengelände Camphausen zu einer starken Rauchentwicklung alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass sich eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Fischzuchtanlage gebildet hat. Als die ersten Trupps unter schwerem Atemschutz ins Gebäude vor gingen, konnte schnell Entwarnung gegeben werden, es handelte sich bloß um einen großflächigen Kabelbrand im Gebäudeinneren.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Löschbezike Fischbach und Quierschied waren mit insgesam 6 Autos inklusive Drehleiter vor Ort, außerdem vor Ort war der Wehrführer der Feuerwehr Quieschied, die Polizei und der Rettungsdienst.

 

Kommentare

Kommentare