Blieskastel. Nicht sehr erbaut war ein Besucher des Blieskasteler Schwimmbades am Sonntag Mittag. Er war zusammen mit seiner Frau und dem 6-Monate alten Baby zwischen 13:30 und 15:30 h am Babybecken sowie an der Rutsche, hatte aber seine Tasche kurze Zeit aus den Augen gelassen. Vater und Mutter beschäftigten sich mit dem Baby. Dies nutzten unverfrorene Diebe aus und klauten den Geldbeutel aus der Sporttasche. Zum Zeitpunkt des Diebstahls stand die Tasche entweder am Babybecken auf der Liegewiese oder auf einer Bank am Becken mit der Rutsche.

Entwendet wurden dem Vater Ausweise, Führerschein und Geld. Neben dem Ungemach, Ausweise und Führerschein wieder beantragen zu müssen, war der Ärger, sich mit dem Baby zu beschäftigen, während die Täter die Situation skrupellos ausnutzten.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang nochmals, keine größeren Geldbeträge ins Schwimmbad mitzunehmen, und Bankkarten zu Hause zu lassen. „Nehmen Sie nur das unbedingt Notwendige an Wertsachen mit ins Schwimmbad. Teilen Sie verdächtige Vorfälle dem Aufsichtspersonal mit. Rufen Sie die Polizei an!“

Hinweise bitte an die Polizei in Blieskastel, 06842-9270 oder in dringenden Fällen über die 110, die Notrufnummer des Führungs- und Lagezentrums der Polizei des Saarlandes.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare