Völklingen. Am heutigen Morgen gegen 07:45 Uhr wurde eine 13jährige Schülerin auf dem Schulweg in der Hallerstraße vom Hund einer vermeintlichen Nachbarin gebissen. Der angeleinte Hund, welcher von seiner Halterin ausgeführt wurde, sprang die Schülerin im Vorbeigehen unvermittelt an. Zunächst war die 13jährige so erschrocken, dass sie nicht realisierte, was eigentlich passiert war. Erst in der Schule verspürte sie Schmerzen und stellte fest, dass ihre Hose und Jacke zerrissen und sie eine blutende Fleischwunde am rechten Bein hatte. Die Wunde wurde ärztlich versorgt. Die Hundehalterin wird wie folgt beschrieben: blondes, zum Zopf gebundenes Haar, korpulent, Brillenträgerin. Der Hund ist schwarz-braun und hatte kurzes Fell.

Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Völklingen unter Tel.: 06898 – 2020 zu wenden.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare