Saarbrücken. Ein 33jähriger Mann aus Kirkel geriet in den frühen Morgenstunden des 19.06.2014 vor  einer Saarbrücker Discothek mit einem 31jährigen Mann aus Ottweiler in Streit. Dieser konnte durch den hauseigenen Sicherheitsdienst zunächst geschlichtet werden.

Nachdem beide Kontrahenten den Bereich vor der Discothek letztlich verlassen hatten, hielt sich der 31jährige noch mit Bekannten auf einem angrenzenden Parkplatz auf. Hier kam der 33jährige nun mit seinem PkW gezielt auf das spätere Opfer zugefahren. Trotz des Versuches, sich durch einen Sprung zu retten, wurde der Mann aus Ottweiler vom PKW erfasst und hierbei verletzt. Er konnte nach Behandlung im Krankenhaus wieder nach Hause entlassen werden.

Der 33jährige flüchtet zunächst mit seinem PKW vom Tatort, konnte aber schon kurze Zeit später durch Fahndungskräfte gestellt und festgenommen werden.

Ein Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wurde seitens der StA Saarbrücken nicht gestellt.

Die Ermittlungen werden durch die Direktion 2/LKA des Landespolizeipräsidiums wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes geführt.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare