Völklingen. In den frühen Morgenstunden des 14.06.2014 passierten gegen zwei Uhr Polizeibeamte einen Mann und eine Frau auf dem Festgelände in Wehrden, die sich augenscheinlich stritten. Als der Mann die Beamten bemerkte, beleidigte er diese sofort auf sehr unschöne Art und nahm dann den Streit mit der Frau wieder auf, so dass die Polizisten dazwischen gehen mussten, um eine Eskalation zu verhindern. Den weiteren polizeilichen Maßnahmen widersetzte sich der 23jährige aus Dorf im Warndt, wollte weder seine Personalien angeben, noch sich in seinem offensichtlich alkoholisierten Zustand an die Ordnung halten, denn neben weiteren Beleidigungen zeigte er den Beamten auch noch den Mittelfinger.

Er musste schließlich in polizeilichen Gewahrsam genommen werden, wogegen er sich körperlich wehrte.

Er musste auf der Polizeidienststelle eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und von einer Verwandten in Obhut genommen werden, bis er wieder ausgenüchtert war.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare