Saarbrücken. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle im Heimlinger Tal in Losheim stellten Beamte der zentralen verkehrspolizeilichen Dienste am gestrigen Mittwochnachmittag (11.06.2014) insgesamt 86 Verstöße fest.

57 Fahrzeugführer, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h um bis zu 20 km/h überschritten, müssen Verwarnungsgelder von maximal 30 Euro bezahlen.

29 Verkehrsteilnehmer, die mehr als 20 km/h zu schnell fuhren, sehen sich mit einem Bußgeld, sieben davon zusätzlich mit Fahrverboten von bis zu drei Monaten konfrontiert.

Der höchste gemessene Wert betrug 147 km/h, womit der Fahrer den erlaubten Wert um mehr als das Doppelte überschritt. Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von drei Monaten.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare