Verkehrskontrolle auf der Autobahn A 8 bei Merzig

Saarbrücken. Bereits am vergangenen Dienstag (15.07.2014) registrierten die Beamten der Verkehrsdienste aus Bexbach, Dudweiler und Merzig zwischen 16:00 Uhr und 20:00 Uhr bei einer gemeinsamen Kontrolle auf der BAB 8, Rastplatz Weiler zahlreiche, ganz unterschiedliche Verstöße.
An der Kontrolle des in Richtung Saarlouis fließenden Verkehrs nahmen auch Angehörige des Hauptzollamtes teil.

Bei 110 kontrollierten Fahrern und deren Kraftfahrzeugen fielen fünf Kraftfahrzeugführer auf, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Nach der Entnahme einer Blutprobe erwartet sie jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Ein Fahrzeugführer war so benommen, dass er während der Maßnahme einschlief. Bei einem der Fahrer wurde im Fahrzeug eine größere Menge verschreibungspflichtiger Drogenersatzarzneimittel gefunden. Die im gleichen Fahrzeug sitzende Beifahrerin führte eine kleine Menge Amphetamin mit sich.
Bei zwei Fahrzeugführern stellten die Polizeibeamten griffbereite, verbotene Einhandmesser sicher.
Ein Fahrzeugführer transportierte in seinem Kofferraum 20 Liter Treibstoff in einem nicht zugelassenen Behälter.
Weil ein Fahrzeugführer seine Frontscheinwerfer aus optischen Gründen abgeklebt hatte, muss dieser jetzt mit einem Bußgeld rechnen.
Bei der Kontrolle eines hochwertigen Kraftfahrzeuges fanden die Beamten des Hauptzollamtes Saarbrücken 50.000 Euro Bargeld, die der Fahrzeugführer offensichtlich aus Luxemburg eingeführt und bis dahin nicht angemeldet hatte.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare