Völklingen-Geislautern. „Bei uns hat jemand drei Tiere auf dem Schulhof „abgestellt“. Die sehen ähnlich aus wie Ziegen“, so die erste Mitteilung bei der Polizei am Freitag, 18.07. gegen, 14:40 Uhr. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort flüchteten die drei Tiere in den angrenzenden Warndtwald und verschwanden unauffindbar. Die zweite Meldung über das herrenlose Muffelwild in Geislautern, wieder am Warndtgymnasium, ereilte die Polizei am Samstagmorgen. Auch hier liesen sich die Tiere durch den Mitteiler nicht einfangen und flüchteten erneut in den Warndtwald. Gleiches ereignete sich heute Morgen gegen 08:30 Uhr.

 

Die Polizei bittet um Hinweise zu der Herkunft der Tiere unter Tel.: 06898-2020.

 

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare