Saarbrücken. Am Samstag, dem 05.07.14, teilte gegen 08:45 Uhr eine Zeugin einem vorbeifahrenden Streifenwagen der Wache in  der Karcherstraße mit, dass eine ältere und offenbar geistig verwirrte Frau im Bereich der Sulzbachstraße mit einem dicken Bündel Geldscheine unterwegs sei und vor den dortigen Geschäften nach und nach 50 Euro-Noten abgelegt habe. Die alte Dame sei von der Zeugin auf ihr Tun angesprochen worden, worauf sie entgegnet habe, dass andere das Geld viel besser gebrauchen könnten, worauf sie in Richtung Futter-/Bahnhofstraße weggegangen sei. Die Zeugin überreichte den Polizei- beamten 300 Euro, welche sie an sich genommen habe. Ihren Angaben zufolge hätten auch noch andere Passanten Geldscheine einge- sammelt. Einen der fleißigen Sammler konnten die Beamten nach einem Zeugenhinweis noch im Nahbereich feststellen. Bei ihm wurden zehn 50 Euro Noten sichergestellt.

Die bislang unbekannte ältere Dame wird wie folgt beschrieben:

– ca. 60-70 Jahre,
– relativ klein und zierlich,
– kurze,
– grau-braune oder grau-rötliche Haare,
– blaue Hose und weiß-blaue Bluse,
– keine Brille,
– ging sehr langsam.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Einbehalten der Geldscheine eine strafbare Unterschlagung darstellt.

Hinweise an die Polizei unter Tel.: 0681-9321-233.

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare