Saarbrücken. Bei Geschwindigkeitsmessungen auf der BAB 8 in Höhe Schwarzenbach registrierten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes Ost am gestrigen Mittwoch (20.08.2014) innerhalb von ca. fünf Stunden über 260 Verstöße.

Zwischen 08:50 Uhr und 13:45 Uhr passierten mehr als 4.000 Fahrzeuge die Kontrollstelle in Fahrtrichtung Zweibrücken. 267 Fahrer überschritten dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Während 220 mit einem Verwarnungsgeld bis zu einer Höhe von 35 Euro davonkamen, müssen 47 Verkehrsteilnehmer mit Bußgeldern und drei zusätzlich mit Fahrverboten rechnen.

Anzeige:

Den Fahrer, der mit einer Geschwindigkeit von 143 km/h gemessen wurde, erwarten ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg.

 

Anzeige:

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]