sn-Unfall-A620-Wehrden-8425Völklingen-Wehrden. Am 27.10.2014 ereignete sich gegen 17:56 Uhr ein Verkehrsunfall auf der BAB 620 in Fahrtrichtung Saarlouis zwischen den Anschlussstellen Völklingen-Geislautern und Völklingen-Wehrden.
Hierbei stellte ein 23-jähriger Mann aus Klarenthal sein Mietfahrzeug in einer dortigen Haltebucht ab und trat unvermittelt auf die Fahrbahn.

Ein herannahender Lkw-Fahrer versuchte noch, nach links auszuweichen, wobei er mit dem Heck einen links neben ihm fahrenden Pkw streifte, so dass dieser die Leitplanke touchierte.

Anzeige:

Trotz des Ausweichmanövers konnte eine Kollision nicht mehr verhindert werden, so dass der Mann vom Lkw erfasst und ca. 30 m weit geschleudert wurde, bis er in der Nähe der rechten Leitplanke im Grünstreifen zum Liegen kam. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wird derzeit im Krankenhaus behandelt. Lkw- und Pkw-Fahrer wurden nicht verletzt.

Die Autobahn musste aufgrund Bergungs- und Spurensicherungsmaßnahmen für die Dauer von ca. 2 Stunden voll gesperrt werden.

Anzeige:

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige: