Anzeige:

Saarbrücken. Eine besorgte Bürgerin meldete sich am 27.November, um 08:10 Uhr, fernmündlich bei der Polizei und gab an, dass vor ihr auf der L 163 in Saarbrücken-Klarenthal ein Pkw in starken Schlangenlinien fahren würde.

Sie vermutete, dass der Fahrzeugführer betrunken sei. Das in unsicherer Fahrweise geführte Fahrzeug konnte von der Polizei angehalten werden.

Anzeige:

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Pkw um ein Fahrschulauto handelte und die Fahrzeugführerin ihre erste Fahrstunde hatte.

 

Anzeige:

 

 
[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare