Gresaubach. Am Samstagmittag teilte ein Anwohner der Heidenkopfstraße mit, dass sich ein Reh über die geöffnete Haustür in den Keller begeben habe. Es laufe nun wild und orientierungslos in den Kellerräumlichkeiten herum.

Kurze Zeit später beruhigte sich das Tier bei ausgeschalteter Beleuchtung wieder und ließ sich gemütlich nieder.

Einem Einsatzkommando der Polizeiinspektion Lebach gelang es, das Reh – eine junge Ricke – zu ergreifen und auf ein freies Wiesenfeld zu verbringen.

Hier wurde ihm wieder seine Freiheit geschenkt.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare