Anzeige:

St. Ingbert. Am Samstag, den 07.03.2015, gegen 12:30 Uhr, kam es in einem Anwesen in St. Ingbert, Wilhelm-Wentzel-Straße, zu einem Küchenbrand. Der Brand konnte durch die Hauseigentümerin mittels Gartenschlauch weitgehend gelöscht werden.

Da hinter der Deckenverkleidung jedoch noch Brandherde schlummerten, wurde die Feuerwehr St. Ingbert alarmiert.

Anzeige:

Der 64 jährige Hauseigentümer und dessen 60-jährige Ehefrau, mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

Anzeige:

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare