Anzeige:

Blieskastel. Unter Vorspiegelung einer Notlage verschaffte sich zunächst eine 48-jährige Rumänin Zugang in die Wohnung einer 79-jährigen Seniorin. Sie bat um Geld.

Hinter dieser folgte deren 25-jährige Tochter nach. In der Wohnung telefonierte die Jüngere zunächst dreist und ungefragt mit dem Telefon der Geschädigten, bis diese es untersagte. Im weiteren Verlauf entwendete die Jüngere 3 Flaschen Duschzeug bzw. Pflegelotion sowie 2 kleine Handtücher, ehe es der Geschädigten gelang, die beiden Personen des Hauses zu verweisen. Die Geschädigte hatte der Älteren noch eine kleine Geldspende überlassen.

Anzeige:

Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnten die beiden Tatverdächtigen angetroffen werden. Nach Identitätsfeststellung und Sicherstellung des mutmaßlichen Diebesgutes wurden sie entlassen.

In diesem Zusammenhang erneut die Warnung Ihrer Polizei:

Anzeige:

Gewähren Sie Fremden keinen Zutritt in ihre Wohnung ! Vergewissern Sie sich, wer vor der Tür steht, bevor sie diese öffnen ! Vermeiden Sie die Schaffung von Gelegenheiten zum Diebstahl !

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare