St. Wendel. Am Dienstag, 22.03.2016, gg. 18.25 Uhr,  fiel einer Polizeistreife der PI St. Wendel ein“ vierrädriges Fahrzeug“ auf der B 269 zw. Alsweiler und Winterbach. An diesem Fahrzeug war ein „25km/h-Beschränkungsschild“ angebracht. Auf der dortigen Gefällstrecke wurde das Fahrzeug jedoch wesentlich schneller geführt. Auch auf der weiteren ebenen Strecke war die Geschwindigkeit höher als 25 km/h.

Daher wurde das Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen. Bei dieser Überprüfung stellte sich heraus, dass das Fahrzeug als „ Krankenfahrstuhl“ ausgewiesen ist, der höchstens eine Geschwindigkeit von 25 km/h hervorbringen darf. Unter diesen Bedingungen ist dieses Fahrzeug auch fahrerlaubnisfrei.

Anzeige:

Weiterhin wurde festgestellt, dass das Versicherungskennzeichen des Fahrzeugs nicht mehr gültig ist.

Die Fahrerin, eine 35-jährige Frau aus Marpingen, durfte das Fahrzeug nicht mehr weiter führen.

Anzeige:

Es besteht der Verdacht, dass die Frau gegen mehrere strafrechtliche Bestimmungen verstoßen hat.

Zudem wird eine technische Überprüfung bezüglich der tatsächlichen Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs durchgeführt.

Anzeige:

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]