Schwerer Verkehrsunfall – 18-jähriger kracht in Gegenverkehr und wird Lebensgefährlich verletzt

Am Sonntag, dem 12.06.2016, gegen 00:45 Uhr, ereignete sich auf der L 136, ca. 500m vor Ortslage Holz (Bietschieder Höhe), ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 18-jähriger lebensgefährliche und eine 32-jährige schwere Verletzungen erlitten.
Der 18-jähriger befuhr mit seinem Mini Cooper die L 136, von Holz kommend, in Fahrtrichtung Heusweiler. Nach einer Linkskurve kam er, infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn, nach links auf den Gegenfahrstreifen.

Anzeige:

Hier kollidierte er mit dem Hyundai der 32-jährigen, die in Richtung Holz fuhr. Der Mini Cooper wurde auf der Beifahrerseite mittig und hinten frontal getroffen und im Anschluss in die angrenzende Wiese geschleudert. Der 18-jährige wurde von der Feuerwehr mittels Rettungsschere aus seinem Fahrzeug geborgen. Er erlitt Kopf- und Thoraxverletzungen und musste in die Uni-Klinik nach Homburg verbracht werden. Die 32-jährige erlitt ebenfalls eine Thoraxverletzung und einen schweren Schock, sie wurde stationär in eine Klinik nach Saarbrücken eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden (Zeitwert beider Fahrzeuge gesamt ca. 9000,- Euro). Beide Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste geborgen und abtransportiert.
Die L 136 war für rund 1 ½ Stunden zur Unfallaufnahme und Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Löschbezirke Heusweiler, Wahlschied und Holz waren mit rund 50 Feuerwehrleuten im Einsatz. Ebenfalls waren 2 Notärzte und drei Rettungswagen vor Ort.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren