Saarlouis. In den frühen Morgenstunden des 02.12.2016 entdeckte ein Taxifahrer im Vorbeifahren einen im Busdepot der KVS in Saarlouis abgestellten brennenden Bus und meldete dies der Polizei. Durch die umgehend alarmierte Feuerwehr wurde der bereits voll in Brand stehende Bus gelöscht.

Ein Übergreifen der Flammen auf Bäume und zwei daneben abgestellte Busse konnte verhindert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 150.000 € geschätzt. Zu Personenschaden ist es nicht gekommen.

Hinsichtlich der Brandursache wird derzeit von einem technischen Defekt ausgegangen

Foto: POL SLS

Kommentare

Kommentare