Am vergangenen Montag wurde ein 17-jähriger Jugendlicher von Beamten der Polizeiinspektion Saarlouis in einer Wallerfanger Flüchtlingsunterkunft festgenommen und der JVA in Ottweiler zugeführt. Ende Dezember des vergangenen Jahres hatte das Amtsgericht Saarlouis einen Untersuchungshaftbefehl wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr gegen den jungen Flüchtling erlassen.

Der Jugendliche  steht im Verdacht, von Juni bis Oktober 2016 mehrere Diebstahls- und Gewaltdelikte im Raum Saarlouis-Dillingen begangen zu haben. Darunter auch zwei gefährliche Körperverletzungen, mehrere Einbruchdiebstähle und einen Raub. In einem Fall der gefährlichen Körperverletzung sprühte er seiner Ex-Freundin im Dillinger Stadtpark Pfefferspray ins Gesicht. Bei einem Raub forderte er gewaltsam von einem seiner Mittäter 150,- € zurück, die aus der Beute eines Einbruchdiebstahls stammten.

Auch vor einem Diebstahl aus der Wohnung einer seiner Betreuerinnen schreckte er nicht zurück. Er entwendete, neben Bargeld, auch mehrere EC-Karten sowie die dazugehörende PIN. Im weiteren Verlauf nutzte er diese Karte, um einen höheren Betrag Bargeld abzuheben und an einer Tankstelle in Dillingen Alkohol und Zigaretten zu kaufen.

Foto: Symbolbild

Kommentare

Kommentare