Gestern Nachmittag führte die Polizei eine Zugkontrolle auf der Strecke zwischen Pétange und Differdange durch.

In einem Abteil vernahmen die Beamten sofort den Geruch von Marihuana und sichteten einen Fahrgast, welcher dabei war sich einen Joint zu drehen. Als er von den Beamten angesprochen wurde, händigte er sofort den Joint sowie eine kleines Tütchen Drogen aus. Bei einer anschließenden Körperdurchsuchung auf der Dienststelle kamen 14 weitere Tütchen mit Drogen, mit einem Gesamtgewicht von über 60 Gramm, sowie Drogenutensilien zum Vorschein.
Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und ordnete die Hausdurchsuchung bei der Person an. Mit Hilfe des Drogenspürhundes wurden hierbei eine große Menge an Drogen (über 1600 Gramm Marihuana), etliche Utensilien sowie verbotene Waffen gefunden und beschlagnahmt.

Die Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme des Mannes an. Er wurde heute Nachmittag dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

Kommentare

Kommentare