Saarbrücken. Am gestrigen Donnerstag, 16.02.2017, wurde ein 40-jähriger Mann aus Saarbrücken auf der BAB 8 nach der Einreise aus Luxemburg durch die Polizei auf dem Rückweg einer Drogenbeschaffungsfahrt aus Holland festgenommen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten Polizeibeamte mehrere Hundert Gramm Rauschgift (Heroin und Kokain).

Der Mann, der schon seit geraumer Zeit im Visier der Ermittler war, soll regelmäßig Beschaffungsfahrten in die Niederlande unternommen haben. Die so beschafften Drogen verkaufte er meist weiter.

Bei der Kontrolle kurz nach 17:00 Uhr auf einem Autobahnparkplatz bei Merzig stellten die Beamten zudem fest, dass der Saarbrücker keinen Führerschein hat und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des 40 Jährigen konnte weiteres Beweismaterial gefunden werden, sodass die Staatsanwaltschaft Saarbrücken Haftbefehl beantragte.

Nach Verkündung des Haftbefehls durch das AG Saarbrücken am heutigen Tag wurde der Mann der Justizvollzugsanstalt in Saarbrücken zugeführt.

Kommentare

Kommentare