Am Samstag, 04.02.17, gg. 02.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 41, Höhe AS Niederlinxweiler. Dort war der Fahrer eines Ford-Focus auf der B 41 von  Ottweiler kommend in Rtg St.Wendel unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er hier die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in die Leitplanken. Sein Fahrzeug schleuderte auf die Fahrbahn zurück und bleibt dann stark beschädigt auf der Fahrbahn stehen. Der Fahrer entfernte sich anschließend zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle. Hierbei ließ er sein Fahrzeug ohne Absicherung auf der Fahrbahn stehen. Die Polizei erschien           nach Verständigung umgehend an der Unfallstelle und leitete die notwendigen Maßnahmen ein. Noch während der Unfallaufnahme erschien der Fahrer des Unfallfahrzeugs, ein 20-jähriger Mann aus St. Wendel, an der Unfallstelle, und gab sich nachträglich als Fahrer des Unfallfahrzeugs zu erkennen.

Warum er von der Unfallstelle geflüchtet war, blieb hierbei eindeutig geklärt werden. Zumindest stand er nicht unter Alkohol oder Drogeneinwirkung. Durch den Verkehrsunfall erlitt er leichte Verletzungen. An dem PKW entstand hoher Sachschaden.

Wegen des Verdachts der Unfallflucht und wegen des Nichtabsicherns der Unfallstelle wird dennoch von der Polizei gegen den 20-jährigen Mann ermittelt.

Durch die rasche Absicherung der Unfallstelle von anderen Verkehrsteilnehmern konnten weitere Verkehrsunfällen verhindert werden.

Zu Verkehrsbehinderungen kam es dennoch im Rahmen der Unfallaufnahme. 

Kommentare

Kommentare