Rehlingen/Saarbrücken. Gestern (Donnerstag, 23.03.2017), zwischen 13:00 Uhr und 15:00 Uhr, spazierte ein Ehepaar aus Dillingen mit ihrem Hund (Parson-Terrier) entlang des Saarleinpfades im Bereich der Schleuse Rehlingen. Unterwegs fraß der Hund einen Köder aus Hackfleisch. Einige Stunden später musste das Tier eingeschläfert werden.

Mutmaßlich wurde der Köder mit Schneckenkorn präpariert. Detaillierte Untersuchungen diesbezüglich stehen noch aus. Die genaue Örtlichkeit, an der das Tier den Köder aufnahm, konnte bislang nicht ermittelt werden. Das relevante Gebiet wurde von der Polizei bestreift.

Hundehalter werden um besondere Vorsicht gebeten.

Foto: Symbolbild Sachdienliche Hinweise bitte an die Wasserschutzpolizei unter Tel.: 06831/7699373. 

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei.

Kommentare

Kommentare