Saarbrücken/Wadern. Am Donnerstagmorgen (02.03.2017) war gegen 06:50 Uhr eine Frau aus Bardenbach mit einem Peugeot 2008 auf der L148 von Noswendel in Richtung Lockweiler unterwegs, als sie plötzlich zwischen der Einmündung L148/L151 und des dortigen Angelsportvereins einen lauten Knall und einen Ruck an ihrem Fahrzeug bemerkte. An einem Café am Ortseingang von Lockweiler stellte sie bei der Nachschau an ihrem Fahrzeug fest, dass der hintere Reifen platt war.

Das mit dem Abschleppen beauftragte Autohaus bemerkte, dass die Beschädigung des Reifens wohlmöglich durch ein Projektil verursacht worden sein könnte.

Die darauf eingeleiteten Ermittlungen erhärteten diesen Verdacht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird nicht von einer vorsätzlichen Schussabgabe auf das Fahrzeug ausgegangen.

Zeugen, die zum tatrelevanten Zeitpunkt Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst 0681 – 962- 2133 zu melden.

Als Zeugen infrage kommen die Insassen eines Fahrzeugs, dass in diesem Zusammenhang der Geschädigten nach dem Vorfall bis zum Ortseingang von Lockweiler verkehrsbedingt folgen musste.

FOTO: ARCHIV

Kommentare

Kommentare