Bereits am gestrigen Nachmittag gegen 17:30 Uhr gelang es Beamten der PI Köllertal nach einem versuchten Einbruch in ein Wohnhaus in der Goethestraße in Riegelsberg den Täter vorläufig festzunehmen. Demnach wurde der PI Köllertal durch Zeugen eine männliche Person mitgeteilt, welche sich zunächst auffällig durch die Goethestraße bewegte. Die Person habe sich anschließend mit voller Wucht gegen eine Haustür geworfen, so dass diese aufgesprungen sei. Die Person sei dann im Anwesen verschwunden und habe dieses nach kurzer Zeit wieder verlassen.

Durch umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der PI Köllertal konnte die Person schließlich im Garten eines Nachbaranwesens gesichtet werden. Als die männliche Person den Streifenwagen sah, flüchtete sie durch mehrere Gärten in ein angrenzendes Rapsfeld. Im Verlauf von weiteren Fahndungsmaßnahmen konnte die Person schließlich in einer angrenzenden Gaststätte festgenommen werden. Auch hier unternahm die Person noch einen weiteren Fluchtversuch, welcher jedoch misslang.

Bei einer Überprüfung der Person stellte sich heraus, dass gegen diese noch ein Haftbefehl bestand. Zudem war die Person bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten.

Am heutigen Donnerstag wurde die männliche Person, durch die Fachdienststelle für Wohnungseinbrüche nach Antrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken beim Amtsgericht in Saarbrücken vorgeführt. Dort wurde gegen die Person Haftbefehl erlassen und der Mann wurde in die JVA Saarbrücken verbracht.

Die Ermittlungen, ob die männliche Person noch für weitere Taten in Frage kommt, dauern an.

Kommentare

Kommentare