Am 27.03.17 wurde hinter dem Anwesen in der Straße Am Heidknüppel in Püttlingen ein verendetes Reh aufgefunden. Das Reh wurde offensichtlich durch einen wildernden Hund so schwer verletzt, dass es qualvoll verendete.

Am 21.04.17 wurde erneut im Bereich der Köllertalstr. in Püttlingen ein schwer verletztes Reh aufgefunden, welches ebenfalls durch einen wildernden Hund gerissen wurde.

Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben?

Mitteilung bitte an die Polizeiinspektion Köllertal (Tel.: 06806/9100)

Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass für Hundehalter verschiedene naturschutzrechtliche Verpflichtungen bestehen. Unter anderem besteht mit Beginn der Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit vom 01.03. bis 30.06. die besondere gesetzliche Verpflichtung ihre Hunde anzuleinen oder zumindest so zu führen, dass Störungen und Verletzungen von frei lebenden Tieren ausgeschlossen sind.

Kommentare

Kommentare