Bous. Sonntag auf Montagnacht brach ein 29-jähriger Völklinger in ein Pfarrheim in Bous ein. Kurios ist das der amtsbekannte Mann während der Tatausführung auf einem Bürostuhl Platz nahm und dort einschlief.

Eine Mitarbeiterin des Pfarrgemeindebüros fand den noch schlafenden 29-Jährigen am Montagmorgen und alarmierte die Polizei. Die Beamten mussten den 29-Jährigen erst aufwecken, um ihm dann die Festnahme erklären zu können.

Zudem wurde Betäubungsmittel bei ihm aufgefunden. Der offenbar nicht „ausgeschlafene“ Einbrecher wurde anschließend einem Haftrichter vor- und der Justizvollzugsanstalt zugeführt.  

 

Kommentare

Kommentare