Am Dienstag (16.05.2017) führte der Schwerverkehrskontrolltrupp der Zentralen Verkehrsdienste auf der B10, Pirmasens, Parkplatz Waldfriedhof, eine Schwerverkehrskontrolle durch. An der Kontrolle beteiligten sich auch sachkundige Beamte der Polizeidirektionen Kaiserslautern und Pirmasens sowie dem LKA, der Zollfahndung, der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd und dem Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz.

Während der mehrstündigen Kontrolle mussten von den insgesamt 35 kontrollierten Fahrzeugen 16 beanstandet werden. Neben zahlreichen Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten wurden 7 Bußgeldverfahren, überwiegend wegen mangelhaft gesicherter Ladung und techn. Mängel an den Fahrzeugen eingeleitet wobei die Weiterfahrt in drei Fällen untersagt wurde. An einem osteuropäischen Fahrzeug wurde eine manipulierte AdBlue-Anlage festgestellt.

Gegen den betreffenden Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet und eine Sicherheitsleistung von 300 EUR einbehalten. Die Zollfahndung führte bei mehreren Sprinterfahrzeugen und einem internationalen Linienfernbus Kontrollen mit Zielrichtung Auffinden von Schmuggelware durch.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei Rheinland-Pfalz.

Kommentare

Kommentare