Am Mittwoch, 24.05.2017, gegen 17:00 h wurde bei der Polizeiinspektion Merzig ein Fahrzeug ohne Zulassung, PKW Subaru blau, mit den lux. Kennzeichen GA 4414, in Mettlach-Orscholz gemeldet. 

Das Fahrzeug konnte durch die dort eintreffende Funkstreife der PI Merzig festgestellt werden, wie es aus der Straße „Im Kahlenbruch“ in Orscholz wegfuhr. Nach der Aufforderung durch die eintreffende Funkstreife stehen zu bleiben, erhöhte das Fahrzeug seine Geschwindigkeit und flüchtete in Richtung Reha-Zentrum in Mettlach-Orscholz. Die Anhaltezeichen des Funkstreifenwagens wurden durch das flüchtende Fahrzeug missachtet. Der PKW fuhr nun mit erhöhter Geschwindigkeit die L 177 entlang in Fahrtrichtung Mettlach „Weiße Mark“. Hierbei versuchte der PKW mehrfach auf kleine Feldwege nach rechts abzubiegen. Aufgrund seiner erhöhten Geschwindigkeit misslang ihm dies zunächst. Der PKW wurde dann weiter auf einem Waldweg verfolgt.

Im Wald verlor die Funkstreife den Sichtkontakt zum PKW. Durch Hinweise einer Spaziergängerin (unbekannt), welche durch den Beschuldigten offensichtlich gefährdet wurde, konnte die Fahrtstrecke des Fahrzeuges wieder verfolgt werden.

Der Fahrzeugführer steht im Verdacht durch die Fahrt Straßenverkehrsgefährdungen begangen zu haben. Personen, die Angaben zur Fahrt des blauen PKW Subaru mit den luxemburgischen Kennzeichen GA 4414, insbesondere die unbekannte Spaziergängerin auf dem Waldweg bzw. weitere Personen die durch die Fahrt gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Merzig, Telefon 06861/704-0, in Verbindung zu setzen. 

Kommentare

Kommentare