Saarlouis – Am späten Nachmittag des 24.06.2017 musste der Bahnverkehr auf den Gleisen im Saarlouiser Hauptbahnhof kurzzeitig durch die Notleitstelle wegen eines Unfalles gestoppt werden.

Es stellte sich heraus, dass ein 47-jähriger Rollstuhlfahrer aus Völklingen das Bewusstsein verlor, mit seiner elektrischen Mobilitätshilfe von dem Bahnsteig abkam und in das Gleisbett stürzte.

Mehrere Passanten eilten sofort zur Hilfe des Verunfallten und hoben diesen noch vor Eintreffen der Polizei samt seiner Mobilitätshilfe aus der Gefahrenzone.

Der Rollstuhlfahrer wurde lediglich leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht.

Kommentare

Kommentare