St. Ingbert. Einen schnellen Fahndungserfolg konnten die Polizeiinspektionen St. Ingbert und Sulzbach verbuchen, nachdem am frühen Samstagmorgen, gegen 03:20 Uhr, an der Tankstelle in der Saarbrücker Straße in St. Ingbert ein Pkw entwendet worden war.

Der 24-jährige Geschädigte hatte seinen VW Polo an einer Tanksäule abgestellt, da er etwas im Tankstellenshop einkaufen wollte. Hierbei ließ er den Fahrzeugschlüssel im unverschlossenen Pkw zurück. Die kurze Abwesenheit des Fahrers und dessen Freundin nutze ein Mann aus, setzte sich in den Pkw und fuhr anschließend mit dem VW davon.

Aufgrund der markanten Personenbeschreibung und der zügigen Fahndungseinleitung wurden der Täter und das gestohlene Fahrzeug durch Beamte der Polizeiinspektion Sulzbach in Dudweiler, nahe einer Gaststätte, festgestellt. Der 23-jährige Beschuldigte, der zudem unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, wurde festgenommen. Eine Blutprobe wurde entnommen. Es stellte sich zudem heraus, dass der Täter zudem nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Es wurden gegen den einschlägig in Erscheinung getretenen Beschuldigten mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals auf die Bedeutsamkeit hin, sein Fahrzeug stets zu verschließen, auch wenn die zeitliche Dauer der Abwesenheit – wie hier dargestellt – nur eine kurze Zeitspanne umfasst.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare