Herbeiführen einer Brandgefahr auf dem Gelände einer Losheimer Tankstelle wird einem 32 Jährigen Mann aus Merzig vorgeworfen. Der Mann hatte am Freitagabend, dem 15.09.2017, gegen 22.30 Uhr, seinen Pkw in verdächtiger Weise hinter dem Tankstellengebäude abgestellt.

Dort betankte er sein Fahrzeug aus einem großen Kanister, in dem er den Kraftstoff ohne Einfüllstutzen in den Tank schüttete. Hierbei ergoss sich ein Großteil des Kraftstoffes auf das Tankstellengelände und von dort in einen Oberflächenwasserablaufschacht. Noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizei entfernte sich der Mann vom Tankstellengelände unter Zurücklassung seines Pkw.

Die alarmierte freiwillige Feuerwehr Losheim am See  konnte die Brandgefahr auf dem Tankstellengelände beseitigen. Auch trug die Feuerwehr Sorge dafür, dass keine wassergefährdenden Stoffe in das öffentliche Abwassernetz gerieten. In die Angelegenheit involviert war auch das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz.

Kommentare

Kommentare