Heusweiler. Heute Nacht gegen 00:15 Uhr kam ein 40 Tonner aus Griechenland, beladen mit Möbelstücken, auf der A8 in Höhe Heusweiler nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Laster durchbrach ca. 100 Meter Leitplanke und stürzte, laut Feuerwehrangaben, ca. 20 Meter eine Böschung hinunter.

Wie durch ein Wunder wurde der 55-jährige Fahrer nur leicht verletzt und konnte sich noch selbst aus dem Wrack befreien. Für die Bergung des LKW rückte das THW mit verschiedenen Ortsverbänden aus dem Saarland an um die Ladung des Aufliegers zu bergen. Die Feuerwehr Heusweiler sicherte die Unfallstelle ab und nahm die auslaufenden Betriebsstoffe auf. Laut Havariekommissar Michael Adler entstand ein Schaden von rund einer Viertel Millionen Euro.

Die A8 In Richtung Luxemburg muss während der Bergung vollgesperrt werden. Grund dafür ist das ein Schwerlastkran auf der Fahrbahn in Stellung gebracht werden muss. Die Bergung des LKW dauert ersten Angaben nach bis 12 Uhr heute Mittag an. Ob dichter Nebel oder Unachtsamkeit die Ursache des Unfalls sind, wird nun durch die Polizei ermittelt.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“1617″ display_type=“photocrati-nextgen_pro_thumbnail_grid“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“20″ border_size=“0″ border_color=“#eeeeee“ spacing=“2″ number_of_columns=“0″ display_type_view=“default“ ngg_triggers_display=“never“ captions_enabled=“0″ captions_display_sharing=“1″ captions_display_title=“1″ captions_display_description=“1″ captions_animation=“slideup“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Kommentare

Kommentare