Völklingen-Fürstenhausen. Auf einem Weidegelände in der Langwiesstraße wurden vier dort weidende Rinder von einem freilaufenden Hund gehetzt. Hierdurch brachen drei der Rinder durch die Umzäunung aus, eines der Tiere verletzte sich hierbei am Auge. Der Zaun wurde beschädigt.

Durch Zeugen konnte der Vorfall beobachtet werden. Hiernach handelt es sich bei dem freilaufenden Hund um einen grau weiß gefleckten American Staffordshire Terrier, welcher ein rosafarbenes Hundegeschirr trug.

Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag, dem 31. August. Personen, welche Hinweise auf den Hundehalter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Völklingen unter der Tel.-Nr. 06898-2020 zu melden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare