Anzeige:

Saarbrücken. Am Samstag, 21.10.2017, 11:54 Uhr, wurde die Polizeiinspektion in der Karcherstraße über Körperverletzungsdelikte zwischen Randständigen an der Johanneskirche informiert. Der Tatort wurde von zwei Funkstreifenwagen aufgesucht. Hier wurden wechselseitig begangene Körperverletzungsdelikte sowie ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt.

Im Zusammenhang mit den begangenen Delikten wurde einer 34-jährigen aus Saarbrücken die vorläufige Festnahme erklärt. Bei der Festnahme und späteren Verbringung in ein Krankenhaus zur Blutentnahme leistete sie massiven Widerstand und bespuckte in erheblichem Maße die eingesetzten Beamtinnen und Beamten.

Da die Täterin im Verdacht steht ,an einer ansteckenden Viruserkrankung zu leiden und die Beamtinnen und Beamten kontaminierte, musste sich die eingesetzten Polizeibeamten anschließend in die Winterbergklinik begeben um durch die Abgabe von Blutproben eine Infektion ausschließen zu können.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare