Anzeige:

Sachschaden in Höhe von 60.000 Euro und 15 zum Teil total beschädigte Fahrzeuge – das ist die Bilanz von sechs aufeinanderfolgenden Verkehrsunfällen am Montagmorgen auf der A6 höhe Ramstein in Richtung Mannheim.

Das Unglück nahm seinen Lauf, als es im Berufsverkehr gegen 07:25 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Landstuhl und der Anschlussstelle Ramstein-Miesenbach zu einem Rückstau nach einem Unfall kam. Am Stauende kam es unmittelbar danach zu einem weiteren Auffahrunfall.

Nach erneuter Staubildung fuhren am jeweiligen Stauende zwischen den Anschlussstellen Waldmohr und Ramstein-Miesenbach fünf weitere Fahrer auf bereits stehende oder abbremsende Fahrzeug auf.

Trotz Hinweisschildern und Meldungen im Verkehrswarnfunk fuhren viele Verkehrsteilnehmer mit zu hoher Geschwindigkeit auf das Stauende zu. Verletzt wurde zum Glück niemand. Bei der Unfallaufnahme wurde die Autobahnpolizei von der amerikanischen Militärpolizei unterstützt.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei Rheinland-Pfalz.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare