Anzeige:

Bei einem missglückten Überholvorgang am frühen Montagmorgen auf der A6 bei Bruchmühlbach-Miesau krachte ein Pkw in die Zugmaschine eines Sattelzuges. Der Honda-Fahrer war nach eigenen Angaben beim Überholen des Lkw in Fahrtrichtung Saarbrücken kurz eingeschlafen und dadurch seitlich mit diesem kollidiert.

Durch den Aufprall riss der Dieseltank der Sattelzugmaschine ab und schleuderte quer über die Fahrbahn. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Autobahnpolizei Kaiserslautern Alkoholgeruch in der Atemluft des 20 jährigen Unfallverursachers fest. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet, der Führerschein wurde sichergestellt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 32.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde die Autobahnpolizei von der amerikanischen Militärpolizei unterstützt.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei Rheinland-Pfalz.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare