Anzeige:

Am Freitag kam ein 39-jähriger Mann in ein Zweiradgeschäft in Fraulautern und bat darum sich aufwärmen zu können. Kurze Zeit später legte sich der Mann auf den Boden und fing an zu schlafen.

Da sich der Inhaber des Geschäftes nicht mehr zu helfen wusste, rief er schlussendlich die Polizei. Die weckte den 39-Jährigen auf und ließ ihn erst einmal pusten. Warum der 39-Jährige plötzlich so müüüüüüüde war, war schnell klar.

Er hatte mehr als 2,5 Promille Alkohol im Blut. Da er nicht bösartig war, wurde er zu seiner Mutter gebracht, die sich dann um den Trunkenbold kümmerte. Die Kosten des Einsatzes muss er aber dennoch tragen!

 

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare