Anzeige:

Neunkirchen. Am Montagabend, 26. März, wurde der Löschbezirk Neunkirchen-Innenstadt zu einem Fahrzeugbrand in die Kirkeler Straße alarmiert.

Auf der Landstraße L113 nahe dem Hofgut Menschenhaus fing ein Audi A5 Sportcoupé während der Fahrt plötzlich Feuer. Geistesgegenwärtig konnten Fahrer und Beifahrer das Fahrzeug im letzten Augenblick verlassen und den Notruf absetzen.

Beim Eintreffen des Hilfeleistungslöschfahrzeugs stand das Coupé bereits in Vollbrand. Unter schwerem Atemschutz gelang es einem Trupp schnell den Brand einzudämmen. Austretendes Benzin und brennende Leichtmetallteile erschwerten die Löscharbeiten zunächst, bevor Bindemittel und einem Pulverlöscher Abhilfe schaffen und das Feuer erfolgreich bekämpft werden konnte.

Während den abschließenden Nachlöscharbeiten wurden mit einer Wärmebildkamera letzte Glutnester lokalisiert und abgelöscht. Nachdem das Fahrzeugwrack von einem Bergungsunternehmen aufgenommen wurde, konnte die Fahrbahn gereinigt und an die Polizei übergeben werden.

Nach rund eineinhalb Stunden war der Einsatz für die 19 Einsatzkräfte der Innenstadtwache beendet. Am Fahrzeug entstand unvermeidbarer Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Foto: Feuerwehr Neunkirchen-Innenstadt

Anzeige:

Kommentare

Kommentare