Saarbrücken. Am Abend des 17.03.2018 kam es gegen 20:15 Uhr in der Saarbrücker Bahnhofstraße zu einem öffentlichkeitswirksamen Übergriff gegen eine 25jährigen Syrer.

Das Opfer wurde von einer vier bis fünfköpfigen Personengruppe attackiert, indem zunächst einer der Täter diesem eine Bierflasche gegen den Kopf schlug, worauf der junge Mann zu Boden ging. Im Anschluss trat die Tätergruppe gemeinschaftlich auf den Kopf und den Oberkörper des Opfers ein.

Nur durch das beherzte Eingreifen von Passanten konnte die Tätergruppe von einer Fortsetzung der Tat abgehalten und Schlimmeres verhindert werden. Der Geschädigte erlitt blutende Kopf- und Gesichtsverletzungen. Nach Angaben des Opfers handelt es sich bei den Tätern ebenfalls um Syrer, welche  ihn wegen seiner Homosexualität schon seit längerer Zeit verfolgen. Dies sei auch das Motiv der heutigen Attacke gewesen.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter Tel.: 0681-9321-233.  

Kommentare

Kommentare