Anzeige:

Wadern. Gestern Abend (21.03.2018) war von weitem schon die dicke Rauchwolke zu sehen. Kurze Zeit später zog viel Blaulicht durch Krettnich. Die Feuerwehr kämpfte gegen die in flammenstehende Stallung an, kann diese aber leider nicht mehr retten. 

Die Besitzer bemerken den Brand sofort, eilen zur Stallung und bringen die Schafe in Sicherheit. 

Wie es zu dem Brand kam ermittelt nun die Polizei. Tiere und Menschen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehren aus dem Kreis Merzig-Wadern, sowie St. Wendel waren mehrere Stunden im Einsatz. 

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare