Theley. Ein gemeldeter Wohnungsbrand mit unklarer Personenlage und Menschenrettung in einem Mehrfamilienhaus in der Göthestraße im Tholeyer Ortsteil Theley rief gegen Mittag am gestrigen Mittwoch zahlreiche Rettungskräfte auf den Plan.

Bewohner o.g. Anwesens wurden durch einen ausgelösten Rauchwarnmelder auf ein Feuer aufmerksam. Sie verließen umgehend das Haus und setzten den Notruf ab. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen konnte eine Verrauchung des Hauses festgestellt werden.

Unklar war zu diesem Zeitpunkt, ob alle 24 in der Örtlichkeit gemeldeten Personen das Gebäude verlassen hatten.

Daher gingen die Feuerwehrkräfte zur Personensuche/Menschenrettung in das dreigeschossige Gebäude vor. Kurz nach dem Eintreffen der Eigentümerin des Hauses konnte Entwarnung gegeben werden. Alle Bewohner hatten das Haus verlassen. Dennoch wurde zur Sicherheit das Haus komplett auf Personen weiter durchsucht.

Parallel wurde ein Löschangriff durchgeführt. Der Brandherd konnte in einem Zimmer im Dachgeschoß ausfindig gemacht und binnen kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Um einen zweiten Rettungsweg aus dem Dachgeschoß sicherstellen zu können, wurde von außen eine Leiter angestellt.

Eine Brandausbreitung auf den Dachstuhl konnte glücklicherweise durch die Meldung des Rauchwarnmelders und dem raschen Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden.

Abschließend wurde das Gebäude mit Hilfe eines Hochdrucklüfters rauchfrei geblasen und das Brandzimmer und die Umgebung mit einer Wärmebildkamera auf etwaige Brand- und Glutnester abgesucht.

Über Brandursache und Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ursachenermittlung aufgenommen.

Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Theley, Tholey, Bergweiler-Sotzweiler, Hasborn-Dautweiler, Einsatzleitwagen Primstal, Drehleiter Bosen-Eckelhausen, Erkundungsfahrzeug WND-Kernstadt, Rettungswagen, Rettungshubschrauber Christoph 16 sowie die Polizei.

Foto: Dirk Schäfer (Pressesprecher LK St. Wendel)

Kommentare

Kommentare