Ein mit einer Softair-Waffe aus einem Fahrzeug heraus abgegebener Schuss führte gestern Nachmittag zu einem Einsatz der Polizei im Bereich Oberlinxweiler. Zunächst war von einer Frau gemeldet worden, dass der Beifahrer aus einem kleineren Fahrzeug heraus auf einen Bretterverschlag geschossen habe.

Nach Schussabgabe entfernte sich der PKW. Da das Kennzeichen des Fahrzeuges bekannt war, konnte der Sachverhalt allerdings schnell aufgeklärt werden und führte zur Feststellung aller Fahrzeuginsassen und dem Auffinden der Waffe.

Es handelte sich um die Nachbildung eines amerikanischen Infanteriegewehres. Der Schuss wurde von einem 17-jährigen abgefeuert, der zuvor die ihm nicht gehörende Waffe in dem Fahrzeug vorgefunden haben will.

Da es sich bei dem Vorfall nicht etwa um einen harmlosen Spaß handelt, müssen die Beteiligten mit einer Anzeige rechnen. Die Waffe wurde übrigens einbehalten und wird waffenrechtlich untersucht.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare