Anzeige:

Saarbrücken. Am Freitag, 27.07.2018, 20:15 Uhr, wurde der Polizei eine Schlägerei im Bereich des Hauptbahnhofes Saarbrücken zwischen ca. 15 Beteiligten gemeldet.

Kurz darauf ging der Anruf ein, dass alle Beteiligten in unterschiedliche Richtung geflüchtet seien. Im Bereich der Saarbahnhaltestelle Cottbuser Platz konnte der äußerlich leicht verletzte 15-jährige Geschädigte aus Heusweiler in Begleitung seines Bruders festgestellt werden.

Der Geschädigte gab an, im Bereich des Hauptbahnhofes auf die Saarbahn gewartet zu haben, als sie unvermittelt von der Tätergruppe angegriffen wurden. Dem Geschädigten sei mehrfach ins Gesicht geschlagen worden, dann sei die Gruppe in unterschiedliche Richtungen geflüchtet.

Der Geschädigte beschrieb die Tätergruppe als Jugendliche arabischer Herkunft im Alter von 16 bis 18 Jahren.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, 66111 Saarbrücken, Tel.Nr.: 0681/9321-230, in Verbindung zu setzen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare