Anzeige:

Am vergangenen Donnerstag, gegen 13:30 Uhr, wurde ein 66-jähriger Merziger Opfer eines dreisten Betrügers. Der Merziger wurde von dem Mann im Bereich der Trierer Straße angesprochen, wobei dieser sich als früherer Bekannter ausgab und ihm mitteilte, dass er sich aktuell in einer Notlage befinde.

Hierfür benötige er 350 Euro. Als Gegenleistung für das Geld bot er dem Mann 6 Lederjacken an. Der Geschädigte ließ sich von dem Mann in seine Wohnung, in der Merziger Torstraße, fahren und händigte ihm gegen Erhalt der Lederjacken 400 Euro aus.

Das Wechselgeld wollte der Betrüger in seinem Wagen holen und zurück in die Wohnung bringen, wozu er von dem Geschädigten auch die Wohnungsschlüssel erhielt.

Nachdem der Betrüger auch nach mehreren Minuten nicht zurück war, stellte der Geschädigte fest, dass dieser mit dem Bargeld und dem ausgehändigten Schlüsselbund geflüchtet war. Bei den erhaltenen Lederjacken handelte es sich zudem um minderwertige Ware.

Nach Auskunft des Geschädigten habe der Mann südländisches Aussehen und sei eigenen Angaben zufolge italienischer Staatsangehöriger. Er wird wie folgt beschrieben:

– ca. 40-50 Jahre alt

– ca. 1,70m groß

– normale Gestalt

– schwarze Haare

– trug Sonnenbrille

– führte silberfarbenen Pkw, möglicherweise Opel oder Ford

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Merzig, Telefon 06861/7040.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare