Anzeige:

Am Samstagmorgen gegen 03:30 Uhr meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer der Polizei ein unsicher fahrendes Fahrzeug auf der A 620, in Fahrtrichtung Luxemburg.

Noch während des Anrufs bemerkte der Mitteiler, dass der PKW zwischen der Anschlussstelle Wallerfangen und dem Autobahndreieck Saarlouis auf der Überholspur anhielt. Die eintreffenden Beamten staunten nicht schlecht, als sie den Fahrzeugführer an dieser Stelle schlafend in seinem PKW vorfanden.

Der französische Staatsbürger stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Er gab an, dass er sich „zum Schlafen einen Parkplatz gesucht habe“. Der PKW konnte zeitnah zur Seite gefahren werden.

Nicht nur der 34 Jahre alte Fahrer hatte Glück, dass nichts schlimmeres passierte. Ihm wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Saarlouis, 06831-9010, zu melden.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare