Anzeige:

Bruchweiler/rlp Am 18.10.2018, um 21.20 Uhr wurde in der Hauptstraße ein 32-jähriger Mofafahrer kontrolliert, der hinter seinem Zweirad einen unbeleuchteten Anhänger mitführte.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass sich der Mofafahrer den Anhänger selbst aus Spanplatten und Spaxschrauben zusammengezimmert hatte. Eine TÜV-Abnahme und somit eine Zulassung für den Straßenverkehr bestand nicht.

Des Weiteren gab der Bastler zu, seit Jahren keinen Versicherungsschutz für sein Mofa zu besitzen. Um den Anhänger zu öffnen, mussten mehrere Schrauben gelöst werden. Im Anhänger transportierte der Mann insbesondere Hundefutter, das er seiner Mutter im Bereich Bad Dürkheim bringen wollte.

Um eine Weiterfahrt des Mannes zu verhindern, wurden die entsprechenden erforderlichen Maßnahmen getroffen. Der Mann gab an, seinen Fuhrpark nach Bad Dürkheim weiterschieben zu wollen, ob er zwischenzeitlich an seinem Ziel angekommen ist, ist nicht bekannt.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei Rheinland-Pfalz.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare