Anzeige:

Tödlich verletzt wurde ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Zweibrücken, der am 21.12.2018 gegen 03.30 Uhr mit seinem Peugeot 206 die Oselbachstraße aus Richtung Lützelstraße kommend befahren hatte und aus bislang ungeklärter Ursache gegen die Hausecke des Anwesens Oselbachstraße 41 gestoßen war.

Von dort wurde der Wagen schräg nach rechts über die Fahrbahn abgelenkt, überfuhr einen Stromverteilerkasten der Stadtwerke, der rechts neben dem Gehweg stand, und kam unmittelbar neben dem Gehweg auf einem Freigelände zum Stehen.

Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall völlig deformiert und der alleine im Pkw befindliche Fahrer tödlich verletzt.

Zur Unfallzeit war die Fahrbahn feucht, es hatte jedoch nicht geregnet. Bislang liegen keine Hinweise darauf vor, dass ein weiteres Fahrzeug an dem Unfall beteiligt gewesen sein könnte. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen, der noch in der Nacht an der Unfallstelle eintraf.

Die Feuerwehr Zweibrücken war mit vier Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einem Notarztfahrzeug und einer weiteren Rettungswagenbesatzung vor Ort. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 5.000 EUR geschätzt. 

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare