Anzeige:

Gersheim. Bereits vor zwei Wochen hatten Unbekannte Geldautomaten in Saarbrücken und Merzig gesprengt. Die Polizei vermutete in beiden Fällen ausländische Banden als Täter.

Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, kam es in der vergangen Nacht erneut zu einer Sprengung im Saarland. Diesmal wurde ein Automat in der Kreissparkasse Gersheim-Reinheim gegen 3:40 Uhr angegangen. Genaueres ist derzeit nicht bekannt. Kräfte von Polizei und Kriminalpolizei sind derzeit vor Ort.

Ob und in wie fern die gleiche Tätergruppierung am Werk war und wie hoch die Beute ist, ist ebenfalls noch nicht geklärt. 

Foto: Symbol

Anzeige:

Kommentare

Kommentare