Anzeige:

Am 24.02.19 wird um 03:00 Uhr ein Pkw in der Saarlouiser Innenstadt aufgrund eines Handy-Verstoßes von einem Kommando der PI Saarlouis kontrolliert. Während der Fahrzeugkontrolle wird bei dem 22-jährigen deutschen Fahrzeugführer ein Atemalkoholwert in Höhe von 1,41 ‰ festgestellt.

Um 03:30 Uhr wird der Polizei ein Fahrzeug auf der BAB 8 mitgeteilt, das in Schlangenlinien geführt wird. Das Fahrzeug kann schließlich von einem Kommando der PI Saarlouis in Schwalbach-Hülzweiler festgestellt werden. Der 35-jährige deutsche Fahrzeugführer steht unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 2,15 ‰.

 

Um 03:45 Uhr werden Beamte der PI Saarlouis im Bereich Roden auf ein Mofa aufmerksam, das in auffälliger Weise (unsicher und in Schlangenlinien) geführt wird. Bei einer Fahrzeugkontrolle kann festgestellt werden, dass der 65-jährige deutsche Fahrzeugführer ebenfalls unter dem Einfluss von Alkohol (1,24 ‰) steht.

In allen drei Fällen wurden entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und in zwei Fällen der Führerschein sichergestellt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare